slider-005-kor3.jpg

Glutenfrei im Urlaub? Ist das möglich?

Glutenfrei und Urlaub

Gerade jetzt in der Sommerzeit stellt sich die Frage: "Glutenfrei - Restaurants - Hotels - Geht das gut?"

Ich selber bin beruflich viel unterwegs und habe gerade einen Urlaub (in Deutschland) gemacht, in dem wir jeden Tag ein anderes Hotel hatten und in Restaurants/Imbissen gegessen haben. Meine Skepsis war doch ziemlich hoch. Ich bekomme immer, wenn ich einen "Fehlgriff" begehe, sehr starke Magen- und Darmprobleme. Im Urlaub, wo man den ganzen Tag unterwegs ist, nicht gerade wünschenswert.

Es gibt zwar Hotels, die auf ihre Internetseite schreiben, wir nehmen auf Allergien und Unverträglichkeiten beim Frühstück Rücksicht, mit der Bitte dies bei der Anmeldung mit anzugeben. Leider war meine Erfahrung, dass ich dann zum Frühstück nur glutenfreies Brot/Brötchen bekam, aber das "normale" Frühstücksbuffet benutzen durfte, wo aber keinerlei Kennzeichnung bei Wurst, Käse, Joghurt etc. vorhanden war. Hier sind Fruktose-/Laktoseallergiker genauso betroffen, wie wir die kein Gluten vertragen.

Kaese

Mit der Brot-/Brötchenauswahl wurde auch sehr unterschiedlich vorgegangen, meistens musste man beim Servicepersonal nochmals auf die Glutenunverträglichkeit hinweisen, um die glutenfreie Variante zu bekommen. Dies hatte in einem Hotel zur Folge, dass mein Mann schon lange sein Frühstück beendet hatte, als ich erst mein Brötchen bekam, mit dem Hinweis, falls mehr erwünscht, kann ich mich melden, dann backen wir noch welche auf - erneute Wartzezeit wieder eine halbe Stunde??? Muss man dann auch einberechnen, wenn man zu einer bestimmten Uhrzeit etwas unternehmen will. Mir ist dies zu kompliziert und habe mir daher angewöhnt, mein eigenes Brot mitzubringen. Bringt zwar dann manchmal leichte erstaunte Blicke mit sich, wenn man die eigene Brotdose dabei hat, aber was solls.

Beim Frühstücksbuffet ist man auf sich alleine gestellt, denn wenn man das Servicepersonal mit Fragen wie: "Welche Wurstsorten sind Glutenfrei?" oder "Kann ich mit Glutenunverträglichkeit diesen Joghurt esssen" konfrontiert, sind diese sehr schnell sehr überfordert oder geben irgendetwas zum Besten. Damit ist dann niemanden geholfen. Hier ist man dann wirklich selber gefordert. Mein Tipp: Bei Wurst nur möglichst wenig verarbeitete Sorten essen. Ich halte mich dann immer an Schinken roh oder gekocht. Bei allen anderen Sorten ist mir dann das Risiko zu hoch. Das gleiche gilt für Käse,  Käsesorten mit bemehlter Rinde (z.B. Fol Epi), Frischkäse- und Schmelzkäsezubereitung sowie Käsepastete, Blauschimmelkäse, Backkäse muss man vermeiden. Zugreifen darfst du bei Emmentaler, Gouda, Edamer, Tilsiter und Frischkäse naturbelassen.

FruehstueckMarmelade, Honig sind meist unverdächtig ebenso das Frühstücksei. Bei Joghurt bin ich dazu übergegangen Naturjoghurt mit frischem Obstsalat zu mischen (Vorsicht keinen aus der Dosen - meistens zu erkennen an den Mandarinenstücken - notfalls nachfragen!). Damit ist das Buffet dann meistens leider für uns ausgereizt, da Cerealien, Kuchen etc. dann meist glutenhaltig sind. Auch bei größeren Hotels, die dann oftmals Rührei (nachfragen), Bacon oder leine Bratwürstchen im Programm haben. Hier kann auch oft eine Verunreinigung mit glutenhaltigen Lebensmitteln bei der Zubereitung stattfinden. Dies gilt auch für die Vorlegegabeln/-messern - gerade bei Käse - nicht das Käsemesser benutzen, wo sich der Vorgänger gerade mit dem Blauschimmelkäse bedient hat.

 Das Brötchen (siehe Bild) hat mein Mann bekommen!!

Im Restaurant habe ich mir angewöhnt erst die "normale" Speisekarte durchzulesen, um das Angebot zu überprüfen. Dann weise ich die Servicekarft auf meine Glutenunverträglichkeit hin und frage nach der Allergikerkarte, auf die ja meistens in einem kleinen Satz "Fragen Sie unser Servicepersonal nach unserer Allergikerkarte, ..." in der "normalen" Karte hingewiesen wird. Leider steht die dann meistens doch nicht zur Verfügung. Hier habe ich dann den Vorteil, dass ich mir aus dem Speiseangebot was selbst zusammenstellen kann , dann aber nochmals auf die Glutenunverträglichkeit hinweise, mit der Bitte doch den Koch zu fragen, ob wirklich kein Gluten enthalten ist und da bitte auch (leider schlau durch schlechte Erfahrungen) auf die Zusatzstoffe von Gemüsebrühe etc. zu achten. Je nach Reaktion des Servicepersonals, unterstreiche ich nochmals, dass ich sonst massive gesundheitliche Probleme bekomme, dies wirkt dann auch bei der skeptischtsten Bedienung.

MatjesMeine Erfahrung ist, wenn man nett fragt, selbst Betreiber von Fastfood-Ständen sich die größte Mühe geben, einem behilflich zu sein. Brot nehme ich immer mit, dann kann man auch schnell einen Matjes (z.B. an der Ostsee) am Strand essen. 

Mein Urlaub hat 14 Tage gedauert, jeden Tag hatten wir ein anderes Hotel und haben nicht selber gekocht. In der Zeit hatte ich nur einmal leichte Probleme, weil ein Restaurant bei einer Beilage scheinbar auch ein Fertigprodukt zurück gegriffen hat und da nicht auf die Zutatenliste geachtetet hat. Hier war die Servicekarft noch besonders stolz, dass sie (der Service - leider scheinbar nicht der Koch) in dem Bereich geschult sind - shit happens.

Das Essen reichte wirklich von Snacks an Imbissbuden über Eisdielen, kleine Wanderhütten bis hin zu Restaurants. Die ganze Palette und ich habe immer leckere Sachen gefunden und nie das Gefühl gehabt, ich muss jetzt Verzicht üben - klar in eine Pizza konnte ich nicht beissen - aber vor einem Jahr hätte ich diesen Urlaub körperlich nicht geschafft! In Bamberg in der Villa Remeis hatte ich sogar das Glück ein Stück seeeehhrr leckeren glutenfreien Kuchen zu bekommen.

Erdbeerbecher

Spareribs

Frischer Erbeerbecher und Spareribbs, ein Gedicht!!

Eure

unterschrift gf anita


Kontakt

Döppler.Team GmbH
Am Hainszaun 18
D-97828 Marktheidenfeld

fon ++49 (0) 9391 9804 40
fax ++49 (0) 9391 9804 22

info@glutenfreimagazin.de

Social Media

sm Facebook grau 70x70sm Instagram grau 70x70sm Twitter grau 70x70

Schick eine E-mail!
1000 Zeichen verbleibend
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.